Unsere 1. Halloween Party war ein voller Erfolg!

Bei gutem Wetter wurde erstmal auf der Terrasse Kaffee getrunken und dann wurden, bei zunehmender Dunkelheit die Kürbisse in Position gebracht. Die vielen Lichter und Laternen tauchten den Hundesportverein Wanzleben in ein mystisches Licht. Das Vereinsheim verwandelte sich in eine Gruselhöhle mit Hexenküche und zu guter Letzt tauchten auch noch Hexen & Gespenster auf, und es wurde gruselig….

Aus der Hexenküche konnte ein Rezept entwendet werden!

Hier das Teufelswerk:

Pikanter Kürbiskuchen

Zutaten für 8 Personen

Für den Boden Für den Belag

1/2 Würfel frische Hefe 600 g Kürbisfruchtfleisch ca. 260 g Mehl 200 g Kirschtomaten 1/2 Tel. Salz 1 Zwiebel 2 EL Pflanzenöl 1 Knoblauchzehe 2 EL Pflanzenöl 2 EL gehackte Petersilie Chiliflocken Salz frisch gemahlener Pfeffer 3 Eier 1 EL Mehl 100 g Schmand 60 g geriebener Parmesan

Außerdem:

Fett für die Form

Zubereitung

1. Hefe in 150 Milliliter lauwarmen Wasser auflösen und mit Mehl, Salz und Öl zu einem geschmeidigen Teig kneten. Teig abgedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Std. gehen lassen.

2. Kürbisfleisch in kleine Würfel schneiden. Tomaten waschen, Zwiebeln und Knoblauch abziehen, Zwiebeln fein würfeln, Knoblauch zerdrücken und beides mit Kürbis in erhitztem Öl andünsten. Tomaten und Petersilie hinzugeben und mit Chiliflocken, Salz und Pfeffer würzen.

3. Hefeteig ausrollen und den Boden und Rand einer gefetteten Tarteform (Durchmesser 28 cm) damit auslegen. Kürbismischung darauf verteilen. Eier, Mehl, Schmand und 30 g Parmesan verrühren, darüberstreuen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas:Stufe3, Umluft:160Grad) 50 Minuten goldbraun backen.

-lichen Dank an Remo, der die super Foto´s gemacht & zur Verfügung gestellt hat !

nach Kaffee & Kuchen wurde geschmückt und geschnitzt…

Kindern wurde die Angst genommen…

und dann wurde gegruselt…!

 

…unser neues Vereinsmitglied, den biegen wir uns noch zurecht…

Wir freuten uns sehr, dass auch ehemalige Mitglieder unserer Einladung gefolgt sind.

Na…, erkannt wer sich hier hinter den Masken verbirgt?

Auch die Hunde wurden auf ihren Mut getestet. Erst mußte ein Schreckensparkour mit Gespenst durchlaufen werden und dann hetzte der TOD!

Hündin Resi zeigte keinerlei Scheu, sie machte das Schreckgespenst fertig!

auch andere Hunde jagten den Unhold ins Nichts…

In der Hexenküche wurde angerichtet.

Der Hexenschmaus ist voll in Gang…

Unsere fleißigen Helfer in der Hexenküche sorgten hinterher dafür, dass alles wieder blitzeblank war.

Vielen Dank !